Samstag, 22. Oktober 2016

Gedeckter Apfelkuchen [glutenfrei]


Mit ner kleinen Verspätung
 (auf Instagram hatte ich das Rezept schon für letztes Wochenende angekündigt)
aber der akut aufkommende Ferienmodus war Schuld. 
Da sich der Sohnemann ja mit dem "in die Schule gehen" etwas schwer tut...
er war noch nie ein Freund von Veränderungen, haben wir die Ferien sehr sehr entspannt angehen lassen. Das war auch mal gut. Nun sind die Ferien ja leider schon fast wieder ´rum.
Schade eigentlich. 
Doch für das Sonntags-Süß hier noch was Gutes. 



Glutenfreier Gedeckter Apfelkuchen
 


Für den Mürbeteig

  • 500g glutenfreies Mehl (z.Bsp. von Schär) 
  • 150g Zucker
  • 2 Eier
  • 250g Butter 



Für die Füllung:

  • 500g Äpfel
  • Großes Glas Apfelmus (715g)



Für den Guss:

  • Puderzucker
  • 3/ 4 EL Zitronensaft oder Apfelsaft

Zunächst bereitet ihr den Mürbeteig zu. 
Dazu Mehl, Zucker, Eier und die Butter in Flöckchen mit dem Knethaken des Handrührgeräts verrühren. 
Danach den Teig noch mit den Händen glatt kneten. 
Eine Kugel formen und in Frischhaltefolie in den Kühlschrank legen (mind. 30 min). 


Äpfel waschen, Schälen und klein schnibbeln. 
Mit dem Apfelmus in einem Topf erhitzen, 
kurz aufkochen lassen 
und ca. 15 min bei kleiner Hitze köcheln lassen. 

Springform fetten.  
Backofen vorheizen (150°C/ Umluft)

Die kalte Teig-Kugel  teilen. 
Eine Hälfte als Boden in die Springform drücken. 
Die andere Hälfte zwischen Frischhaltefolie ausrollen. 



Die Füllung gleichmäßig auf den Boden geben 
und den ausgerollten Mürbeteig als "Deckel" 
auf die Füllung legen. 

Bei 150°C, ca. 1 Stunde backen

Auskühlen lassen und dann mit Zuckerguss 
(Puderzucker mit Zitronensaft oder Apfelsaft anrühren) bestreichen. 


Leckeeeeeer !!! :) 


Hier ist er sehr beliebt. Vielleicht auch etwas für Euch !? 
Ganz herzliche Grüße
Kerstin 

Ein kleiner Kuchendieb :)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hallo ...
schön, dass du da bist und vielen Dank,
dass du dir Zeit für einen Kommentar nimmst !
Ich freue mich sehr....